[Diagnostically relevant single allergens from plant and animal allergens – an update].

  • Molecular and Translational Allergology
September 01, 2016 By:
  • Jappe U
  • Kuehn A.

n den letzten Jahren hat es in der Molekularen Allergologie entscheidende Fortschritte gegeben. Einige neue Einzelallergene wurden aus verschiedenen Nahrungsmittelallergenquellen isoliert, davon konnten ein paar bereits der Routineallergiediagnostik zur Verfügung gestellt werden, was den IgE-Nachweis sensitiver und spezifischer gemacht hat. Zum anderen wurde eine neue Entität, die verzögerte Anaphylaxie, ursächlich auf ein Disaccharid des Säugetierfleisches zurückgeführt, die Galaktose alpha 1,3-Galaktose, was dazu führte, dass sehr viel häufiger eine Fleischallergie nun auch bestätigt werden kann, anstatt als Idiopathische Anaphylaxie eingestuft zu werden. Aber auch ganz neue Allergene wurden isoliert, hydrophobe und lipophile Allergene der Erdnuss, die Defensine und Oleosine, die es möglicherweise zukünftig erlauben werden, eine diagnostische Lücke, nämlich die Allergene der Fettfraktion der Ölsaaten, zu schließen.

2016 Sep. Allergologie.39(9):425 - 438.
Other information