[Injuries in handball].

  • Sports Medicine Research Laboratory
March 31, 2016 By:
  • Seil R
  • Nührenbörger C
  • Lion A
  • Gerich T
  • Hoffmann A
  • Pape D.

Zusammenfassung Handball gehört zu den populärsten aber auch verletzungsreichsten Ballsportarten. Das am häufigsten verletzte Gelenk ist das Kniegelenk. Die häufigste schwere Verletzung ist die Ruptur des vorderen Kreuzbandes (VKB), die typischerweise bei einem schnellen Richtungswechsel oder der Landung nach einem Sprungwurf entsteht. Die Übersichtsarbeit diskutiert diesen Verletzungsmechanismus aber auch andere Verletzungsursachen und -formen, Risikofaktoren, Ansätze zur Prävention von Verletzungen und Überlastungsschäden sowie altersspezifische Verletzungen. Summary Handball is a very popular and one of the most injury-prone team sports and the knee is the most injured joint. Some of the injuries and injury mechanisms are sports-specific, which is due to typical movement patterns. The most frequent severe knee injury is an anterior cruciate ligament (ACL) tear which occurs frequently in female handball, mostly related to the so-called valgus collapse after landing from a jump shot or a quick directional change. The review explains various injury patterns as well as risk factors and the influence of prevention initiatives. In addition, age-related specificities are discussed.

2016 Mar. Sports Orthop Traumatol.32(2):154-164.
Other information